Komsumentscheidungen Jugendlicher (Jg.8)

 

Die Problemstellungen im Gegenstandsbereich „Konsumentscheidungen Jugendlicher“ sind vorrangig auf das Basiskonzept „Motive und Anreize“ bezogen und werden primär über die Fachkonzepte „Nachhaltigkeit“, „Knappheit“ und „Werte“ entfaltet.
Mit dem integrierenden Fachkonzept „Nachhaltigkeit“ erschließen die Schülerinnen und Schüler die ökonomischen, ökologischen, sozialen und rechtlichen Implikationen jugendlichen Konsumverhaltens. Mithilfe des ökonomischen Fachkonzepts „Knappheit“ erfassen sie wirtschaftliches Handeln und Präferenzsetzung als Notwendigkeit angesichts begrenzter Mittel. Über das politische Fachkonzept „Werte“ wird die Relevanz individueller Wertorientierungen bei Konsumentscheidungen konkretisiert. Die Be-deutung des individuellen Konsumverhaltens wird kriterienorientiert überprüft.

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Niedersachsen

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 10.09.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln